Seminare / Schulungen für Kalibrierlabore

Messunsicherheit mit MET/CAL

Beschreibung

Im Kurs Messunsicherheit mit MET/CAL lernen Sie, wie Sie ein Messunsicherheits-Budget aufstellen, berechnen und in MET/CAL hinterlegen. An mehreren praxisnahen Beispielen wird die Materie klar und verständlich vermittelt.

Seminarunterlage

Weil das Nachlesen im Laboralltag immer wichtig ist, erhalten alle Seminarteilnehmer das von Herrn Bernd Pesch geschriebene Buch „Messunsicherheit: Basiswissen für Einsteiger und Anwender“.
Außerdem erhalten alle Teilnehmer eine weitere 35-seitige Zusammenfassung in Papierform.
Mit beiden Unterlagen wird durchgehend im Seminar gearbeitet.

Ablauf der Messunsicherheits Schulung in Kassel

Das Seminar Messunsicherheit mit MET/CAL findet in einem großen, ruhigen und modernen Schulungsraum in den Räumen der 1A Cal GmbH in Kassel statt. In den Pausen stehen Kaltgetränke, Kaffee, Tee, Obst und Gebäck zu Verfügung.
Für einen Mittagsimbiss ist gesorgt.
Das Seminar beginnt täglich um 08:30 Uhr und endet zwischen 16:00 und 16:30 Uhr.
Für die An- oder Abreise können am ersten und letzten Tag gesonderte Seminarzeiten vereinbart werden.
Es wird in kleinen Gruppen von max. 5 – 8 Teilnehmern gearbeitet.
Es werden zahlreiche praxisnahe Übungen durchgeführt.

Am ersten Tag übernimmt Herr Bernd Pesch die Einführung in das Thema Messunsicherheit und vermittelt die Grundlagen zu diesen Thema. Dabei werden verschiedene Paradigmen, Verfahren und Modelle vorgestellt.
Es werden Bestimmungsgleichungen zur Berechnung der Mess­unsicherheitaufgestellt und auch die Gegenseitige Abhängigkeit von Einflussgrößen behandelt.

Am zweiten Tag greift Herr Marc-Gunnar Schröder die Themen des ersten Tages auf und zeigt verschiedene Wege, wie diese Verfahren mit MET/CAL umgesetzt werden können.

Technik während des Seminars

Jedem Teilnehmer steht in der Schulung ein eigener PC mit MET/CAL zur Verfügung.

Laborführung mit Josephson Spannungsnormal

Am Ende des ersten Seminartages des METTEAM Seminars besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer Laborführung bei 1A Cal. Hier erwartet Sie ein spannender Einblick in hochmoderne Messtechnik. Unter anderem ist hier ein Josephson Spannungsnormal zu sehen mit dem sich Spannungen mit relativen Unsicherheiten von weniger als einem Zehn-Millardstel erzeugen lassen.

Termine 2024

An den nachfolgenden Terminen wird das Seminar durchgeführt:

Termin Tage Ort
10.09.2024 2 Kassel



Ihre Seminarleiter

Herr Marc-Gunnar Schröder

Marc-Gunnar Schröder seit 2010 ist technischer Leiter und stellvertretender Laborleiter der 1A Cal GmbH. Seit vielen Jahren hält er MET/CAL-Seminare.
Bis 2010 war er für Fluke Deutschland tätig. Dort war er zuständig für DC NF Kalibrierung, Temperaturkalibrierung und MET/CAL-Support sowie Schulungen.

Herr Bernd Pesch

Bernd Pesch ist stellvertretender Vorsitzender im Fachausschuss Messunsicherheit im Deutschen Kalibrierdienst (DKD).
Außerdem war er Mitglied im Sektorkommitee Messunsicherheit der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkks).
Bernd Pesch war gut 30 Jahre für die Bundeswehr metrologisch tätig.
Er war sieben Jahre im Qualitätsmanagement tätig und als Bereichsleiter im Bereich Elektronik allgemein, NF-Kalibratoren und Hochfrequenznormale.
Für die Luftwaffe leitete er die Betriebs- und Versorgungsverantwortung aller Messmittel.
In den USA hat er ein Bundeswehr-Kalibrierlabor neu aufgebaut.
Seit 2017 ist er als freiberuflicher metrologischer Berater und Seminaranbieter tätig und hat seitdem mehrere Bücher zum Thema Messunsicherheit publiziert
Seine Schwerpunkte sind Laborführung, Messunsicherheit, Messverfahren, DIN EN ISO/IEC 17025, DIN EN ISO 9001, etc.
Seine Seminare und Vorträge sind durchgehend praxisortientiert und didaktisch hervorragend aufbereitet.


Seminarthemen

Tag 1:

  • Einführung:
  • Sensibilisierung: Bedeutung der Messunsicherheit / Beispiele
  • Wechsel der Paradigmen: Vorstellung älterer Verfahren und Gründe für die Einführung des GUMs, Vergleich der Verfahren, Normenbezüge, Begründung, warum das standardisierte Verfahren heute propagiert wird.
  • Übersicht über mögliche Verfahren: GUM Framework, Monte Carlo Simulation, Bayes-Statistik, Markov,…
  • Erkennen und Beschreibung von Einflussgrößen: Einführung der Fachbegriffe und Schreib­weisen, „Was macht Messungen ungenau?“
  • Grundlagen
  • Prozessgleichung: Beschreibung des Messprozess, Vorstellung der Notationen mittel δ– und Δ-Termen
  • Modellgleichung: Einbringen der Messunsicherheitseinflüsse in die Prozessgleichung. Additive- und Faktoren-Modelle, gemischte Modelle
  • Messunsicherheitsanalyse: Der Weg zur numerischen Beschreibung der Einflussgrößen, Sammlung von Informationen, Bewertung von Einflussgrößen, Schätzungen
  • Empfindlichkeitskoeffizienten (früher: Sensitivitätskoeffizienten): Wie wirken Einflussgrößen auf das Messergebnis?
  • „Verteilungen“ (Wahrscheinlichkeitsdichtefunktionen): Normal, Dreieck, Rechteck, U-Verteilung (und andere bei Bedarf)
  • Bestimmungsgleichung: Die tabellarische Form zur Berechnung der Mess­unsicherheit und Dar­stellung ent­sprechender mathematischer Grundlagen.
  • Korrelationen: Gegenseitige Abhängigkeit von Einflussgrößen
  • Effektiver Freiheitsgrad: Kurzer Hinweis auf die Prob­lematik und die Berechnung
  • Grenzen des Verfahren: Was ist mit dem GUM möglich und wo ist ein Ausweichen auf andere Ver­fahren notwendig? Darstellung alternativer Verfahren

Tag 2:

  • Wiederholung Tag 1
  • Eingriffs- und Steuermöglichkeiten der Messunsicherheitsberechnung in MET/CAL
  • Umsetzen eines Messunsicherheitsbudgets in MET/CAL
  • Grundlagen und Algorithmen des Guardbandings


Stornierung

  • Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.
  • Eine Stornierung ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich, danach wird, genau wie bei Nichterscheinen, die volle Kursgebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden.
  • Wir behalten uns vor, ein Seminar wegen zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen oder wenn Gründe vorliegen, welche wir nicht zu vertreten haben (z.B. Erkrankung des Dozenten, höhere Gewalt). In diesen Fällen werden die Teilnehmer umgehend benachrichtigt. Bereits bezahlte Seminargebühren werden erstattet; weitere Ansprüche bestehen ausdrücklich nicht.


Vielleicht auch interessant für Sie

METCAL Aufbau-Kurs
METCAL PXI Programmierung


Jetzt unverbindlich anfragen oder beraten lassen!
Telefon: 06061 – 967 444